Für Aftereight Liebhaber

Alle Liebhaber von Aftereight aufgepasst! Wer die britische Minzschokolade mag, wird diese Cookies lieben!

Schokolade mit Minze ist für mich irgendwie so, als hätte man sich zur Schokolade noch einen Kaugummi dazu genommen. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und hier wurde schliesslich auch nicht aus egoistischen Motiven gebacken sondern um dem lieben Schwiegerpapa eine Freude zu machen. Und er liebt Aftereight!

Das braucht ihr:

  • 1.5 Tassen Mehl
  • 1.5 TL Backpulver
  • 100gr Minzschokolade (gar nicht so leicht zu finden… Probierts mal im Müller Drogeriemarkt oder bei Lidl & Aldi!)
  • 150gr Zartbitter Schokolade
  • 6EL Butter
  • 0.75 Tassen Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • Puderzucker

Und so gehts:

Zuerst wird die Minzschokolade und 100gr der Zartbitter im Wasserbad geschmolzen.

Die restlichen 50g Zartbitter klein hacken. Backpulver und Mehl in einer Schüssel vermischen.

Nun die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Danach die Eier einzeln unterrühren.Die Mehl-Backpulver-Mischung unter den Teig rühren.

Zum Schluss die flüssige Schokolade einfliessen lassen.

Zuletzt die gehackte Schokolade unterrühren. Der Teig sollte etwa so zäh wie ein Rührteig für Guetzli sein und schwer vom Löffel fallen.

Den Teig dann in zwei Portionen teilen, plattdrücken und ein Frischhaltefolie packen. Die beiden Teig-Pakete kommen dann für eine gute Stunde ins Gefrierfach.

Danach den harten Teig in kleine Rechtecke schneiden und von Hand Kugeln formen.

Die Kugeln im Puderzucker wälzen, sodass sie überall damit bedeckt sind.

Die fertigen Kugeln dann bei 180°C ca. 10-12 Min. backen. Die Kugeln sollten dabei etwas aus der Form fliessen, sodass die Puderzuckerdecke aufplatzt.

Die fertigen Minz Chocolate Cookies passen perfekt in die beginnende Herbstzeit und sehen supetoll aus. Erfüllt die Küche auch garantiert mit einem superleckeren Schokoladengeschmack.

Perfekt zum Verschenken oder selber naschen  – wenn man denn mag 😉

442 Total Views 1 Views Today
facebookpinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.